Jahresauftakt 2016 – THW-Ehrenzeichen für Joachim Bonack

Das Jahr 2015 war ein Jahr mit vielen Einsätzen. Besonders die Flüchtlingsarbeit beschäftigte unseren Ortsverband. Die Ortsbeauftragte Hedwig Karkut nutzte die Jahresauftaktfeier am Samstag, um auf die vergangenen Monate zurückzublicken.

In ihrer Rede dankte sie den Einsatzkräften für ihre Arbeit und hob die Bedeutung der Akzeptanz des Engagements durch Arbeitgeber und Familien hervor. Auch ihnen sprach sie ihren Dank für die Unterstützung aus, die die Helferinnen und Helfer im vergangenen Jahr erfahren durften.

IMG_9412
Landesbeauftragter Manfred Metzger bei seiner Rede.

Bevor er  Helferinnen und Helfer für ihre Verdienste um das THW auszeichnete, richtete der Landesbeauftragte Manfred Metzger ein Grußwort an die Angehörigen des Ortsverbandes sowie die zahlreichen Ehrengäste. Er hob die Bedeutung des THW in der Flüchtlingsarbeit hervor und dankte ausdrücklich den Mitgliedern des Bundestages, stellvertretend der anwesenden Frau Dr. Ute Finckh-Krämer, MdB, für die Erhöhung der finanziellen Zuwendungen des Bundes. Erstmals sei das THW ab 2016 wirklich auskömmlich mit Mitteln ausgestattet, so Metzger.

Hedwig Karkut ehrt Jonas Sellin mit dem Helferzeichen in Gold.
Hedwig Karkut ehrt Jonas Sellin mit dem Helferzeichen in Gold.

Anschließend verlieh er Jonas Sellin das Helferzeichen in Gold für seine besonders hohe und flexible Einsatz-bereitschaft in den vergangenen Jahren. Sellin zeichnete sich dadurch aus, dass er auch bei kurzfristigen Einsätzen immer bereit stand und durch sein ausgleichendes Wesen den Gruppenzusammenhalt förderte.

Landesbeauftragter Manfred Metzger verleiht das Helferzeichen in Gold mit Kranz an Pauline Haase.
Landesbeauftragter Manfred Metzger verleiht das Helferzeichen in Gold mit Kranz an Pauline Haase.

Pauline Haase, Truppführerin der Fachgruppe Wasserschaden/ Pumpen, wurde für ihr Engagement mit dem Helferzeichen in Gold mit Kranz geehrt. Der Landesbeauftragte hob hervor, dass sie als vorbildliche Führungskraft die Motivation einer Gruppe auch dann noch einmal zu steigern vermag, wenn sich Einsätze in die Länge ziehen und Ermüdung droht.

IMG_9409
Nach der Laudatio erhält Joachim Bonack seinen Orden aus den Händen der Ortsbeauftragten.

Zu einer besonderen Ehrung erhoben sich anschließend die anwesenden Gäste. Joachim Bonack, Schirrmeister unseres Ortsverbandes, wurde mit dem Helferzeichen in Bronze ausgezeichnet. Der Orden wird jährlich nur an eine kleine Zahl von Helferinnen und Helfern verliehen. Manfred Metzger erinnerte an die über 50 Jahre, die Bonack dem THW bereits haupt- und ehrenamtlich gedient hat. Als er als Landesbeauftragter zum THW kam, so Metzger, sei „Achim“ schon da gewesen. Er habe ihn als ruhigen und zuverlässigen, vorbildlichen THW-Helfer und wunderbaren Menschen kennengelernt.

Bundestagsabgeordnete Dr. Ute Finckh-Krämer spricht über die Bedeutung des THW für die humanitäre Hilfe.
Bundestagsabgeordnete Dr. Ute Finckh-Krämer spricht über die Bedeutung des THW für die humanitäre Hilfe.

Als Ehrengäste richteten die Bundestags-abgeordnete Dr. Ute Finckh-Krämer, Bezirksverordneten-vorsteher René Rögner-Francke und Bezirksstadträtin Christa Markl-Vieto kurze Grußworte an den Ortsverband. Dr. Ute Finckh-Krämer hob die Bedeutung des THW für ihren Arbeitsbereich im Bundestag, die humanitäre Hilfe im Ausland, hervor. Bezirksverordnetenvorsteher Rögner-Francke erinnerte an die gewachsenen engen Beziehungen zwischen Bezirk, Bezirksversammlung und dem Ortsverband und sagte auch für die Zukunft seine Unterstützung zu.