Katastrophen werden ehrenamtlich bewältigt

IMG_0159Das Hochwasser 2013 klingt langsam ab. Und auch wenn in ganz Deutschland noch Einheiten des THW und anderer Hilfsorganisationen im Einsatz sind, um Wohngebiete vom Wasser zu befreien und Schäden zu beseitigen, können wir langsam aufatmen. Die Flüsse, die über die Ufer getreten sind, haben unfassbare Verwüstung angerichtet. Dennoch ist sicher: Ohne die ehrenamtliche Arbeit von zehntausenden Helfern wäre es noch schlimmer gekommen.

 

Katastrophenbewältigung funktioniert in Deutschland nur, wenn sich Menschen in ihrer Freizeit in den Hilfsorganisationen engagieren. Auch unser Ortsverband hätte nicht helfen können, wenn unsere Helfer nicht viele Dienstabende und Wochenenden für eine gründliche Ausbildung geopfert hätten. Daher gilt ihnen allen an dieser Stelle unser ganz besonderer Dank.

Leider halten sich Katastrophen aber nicht an die freie Zeit im Terminplan der Ehrenamtlichen. Deshalb müssen sie im Einsatzfalle von ihren Arbeitgebern freigestellt werden. Obwohl die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk den weiterhin ausgezahlten Lohn der Arbeitnehmer im Nachhinein ganz übernimmt, sind die Finanzen für die Betriebe und Firmen nur das kleinere Problem. Arbeitnehmer im Katastropheneinsatz fehlen in den Abläufen, die Arbeiten bleiben liegen, Kollegen müssen einspringen. Deshalb sind neben den Freiwilligen und Familien auch ihre Arbeitgeber die wahren Helden. Wir danken ihnen für die Geduld, das Vertrauen und die extra Mühen, die auch sie in den vergangenen Wochen aufzubringen hatten.

Viele Menschen fragen sich angesichts der Fernsehbilder der letzten Wochen, wie sie helfen können. Dazu können wir als Ortsverband nur sagen: Sie sind uns herzlich willkommen. Kommen Sie zum THW hier in Steglitz-Zehlendorf und helfen Sie beim nächsten Mal mit, wenn wieder Menschen in Not sind.  Zur Zeit suchen wir besonders VDE-Elektrofachkräfte aus den Bereichen Elektroinstallation oder Energieversorgung und Kraftfahrer der Klasse CE. Aber auch alle anderen Berufe und Hintergründe sind willkommen, denn beim THW können Sie jede Fähigkeit einbringen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, schreiben Sie uns eine E-Mail an mitmachen@thw-steglitz.de oder schauen Sie einfach bei einem unserer Dienst- und Ausbildungsabende an unserem Standort in Lankwitz vorbei. Bei unseren Stellenanzeigen fürs Ehrenamt können Sie sich informieren, in welchem Bereich wir zur Zeit besonders Fachkräfte suchen. Wir bieten ihnen neben Lohnfortzahlung im Einsatzfalle eine fundierte Ausbildung, die nötige Bekleidung und vor allem viel Abwechslung mit netten Kameradinnen und Kameraden.