Kettensägen-Ausbildung in Einsatzumgebung

Realitätsnaher kann man Einsatzkräfte kaum an der Motorkettensäge ausbilden: Fast 50 Helferinnen und Helfer wurden bei einem Einsatzszenario der besonderen Art nach dem neuesten THW-Standard an den Geräten ausgebildet.  Ein Verein hatte uns zu Hilfe gerufen, weil bei einem schweren Gewitter auf der Insel Kleiner Rohrwall mehrere Bäume entwurzelt wurden und teilweise auf Gebäude gestürzt waren.

20150913_075315_thw_ov-stzDie Schäden an dem Gelände waren verheerend, deshalb mussten nicht nur großflächig umgestürzte Bäume zersägt, sondern auch Gebäude fachmännisch gesichert und teilweise zerschnitten werden. Dabei konnten die Ausbilder den Teilnehmerinnen und Teilnehmern demonstrieren, dass die Benutzung der Motorkettensäge beim THW nicht nur beim Fällen von Bäumen, sondern auch bei anderen Einsätzen relevant sein kann.
Wegen der besonderen Lage auf einer Insel waren außerdem Kräfte der Fachgruppe Wassergefahren aus dem Ortsverband Neukölln gefragt. Damit konnte zusätzlich geübt 20150913_075044_thw_ov-stzwerden, wie das modulare System der Einsatzeinheiten im THW praktisch zur Anwendung kommt. Mit den Booten wurden Mannschaft und Gerät, vor allem Kettensägen, transportiert. Außer Helferinnen und Helfern aus  Steglitz-Zehlendorf und  Neukölln nahmen außerdem Einsatzkräfte aus Gransee,  Marzahn-Hellersdorf,  Charlottenburg-Wilmersdorf,  Tempelhof-Schöneberg, Lübben, Forst und Senftenberg am Ausbildungswochenende teil.

Sie haben Interesse an einem Ehrenamt, bei dem man nützliche Dinge wie den Umgang mit Motorkettensägen lernt? Schreiben Sie uns an mitmachen@thw-steglitz.de und wir informieren gerne über das THW und Mitwirkungsmöglichkeiten.