SPD-Bundestagsabgeordnete beim THW – Dr. Finckh-Krämer neueste Unterstützerin des Helfervereins

IMG_1694Um unseren Ortsverband als Teil ihres Wahlkreises kennen-zulernen, besuchte die SPD-Bundestags-abgeordnete Dr. Ute Finckh-Krämer am 22. Januar den unseren Standort in Lankwitz. Von der Aktivität unserer Helferinnen und Helfer war die Politikerin so begeistert, dass sie noch vor Ort Mitglied im Helferverein Steglitz-Zehlendorf wurde.

 

Während der rund zweistündigen Veranstaltung lobte sie das IMG_1691Engagement der Einsatzkräfte. Besonders beeindruckt zeigte sie sich von der vielfältigen Ausbildung, die am Dienstabend stattfand. So waren die Ausbildungsthemen von der Grundausbildung über Türöffnungen bis Atemschutz weit gefächert. Außerdem lernte Frau Dr. Finckh-Krämer auf einem Rundgang neben vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern auch Fahrzeuge und Technik kennen. Anschließend zogen sich die Abgeordnete, unsere Ortsbeauftragte Hedwig Karkut und der Geschäftsführer  Jürgen Coym zu einem langen Gespräch zurück.

 

Die drängendsten Themen dabei waren die unzureichende Finanzausstattung, sowohl auf örtlicher als auch auf überörtlicher Ebene, und einige Probleme mit der Bauplanung und -verwaltung der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA). Die SPD-Bundestagsabgeordnete sicherte zu, mit den Fachpolitikern ihrer Fraktion über Lösungen zu sprechen. So wolle sie sich dafür einsetzen, dass der Haushalt des THW jährlich erhöht werden solle.

 

IMG_1655Eine besondere Freude bereitete allen beteiligten, dass Frau Dr. Finckh-Krämer noch am selben Abend in den THW-Helferverein Steglitz-Zehlendorf eintrat und nun unser neuestes Mitglied ist. Dadurch drückte sie eine besondere Wertschätzung für unsere Arbeit vor Ort aus, für die wir sehr dankbar sind.

 

Sie möchten uns mit Ihrem Verein, Verband oder Unternehmen auch einmal besuchen? Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Das THW lebt von seinen Verbindungen in die Region. Nehmen Sie unter mitmachen@thw-steglitz.de Kontakt zu uns auf! Das gilt natürlich auch, wenn Sie als ehrenamtliche Helferin oder ehrenamtlicher Helfer mitmachen möchten.