Archiv der Kategorie: Einsätze

Aufräumarbeiten nach dem Sturm – Im Einsatz mit der Bahn

Am Donnerstag fegte Sturmtief „Paul“ auch über Berlin und Brandenburg. Vielerorts wurden Bäume entwurzelt und umgeworfen. So auch auf einer Bahnstrecke in Brandenburg. Dort wurde der Zugverkehr durch mehrere Bäume auf Schienen und Oberleitungen unterbrochen.

Ab Freitagmorgen waren deshalb fünf Ortsverbände, darunter auch unserer, aus den Geschäftsführerbereichen Frankfurt/Oder und Potsdam gemeinsam mit dem Notfallmanagement der Deutschen Bahn im Einsatz. Während 27 Helferinnen und Helfer die Bäume mit Kettensägen zerlegten und aus dem Gleisbereich schafften, reparierte parallel ein Spezialzug der Bahn die Oberleitungen. Da Bäume auf einer Strecke von rund drei Kilometern beseitigt werden mussten, dauerte der Einsatz bis in die späte Nacht.

Die Arbeiten des THW koordinierte und führte der Ortsverband Lübben, gemeinsam mit den Ortsverbänden Berlin Tempelhof-Schöneberg, Senftenberg und Herzberg stellte er darüber hinaus genauso wie wir speziell an der Motorkettensäge ausgebildete Einsatzkräfte. Der Ortsverband Herzberg kümmerte sich außerdem um die Versorgung der eingesetzten Helferinnen und Helfer.

Niedlicher Patient – Eichhörnchen gerettet

Gestern hatten wir einen ganz besonders niedlichen Gast. Unsere Einsatzkräfte waren trotz aller Sorge um den kleinen Kerl ganz entzückt. Er wurde von einem freundlichen Berliner in einem Park gefunden und an uns übergeben – völlig entkräftet.

Im Rahmen der Feuerwehrbereitschaft kümmern wir uns immer wieder im Auftrag der Berliner Feuerwehr um die Sorgen kleiner und großer Berlinerinnen und Berliner. Und das schließt selbstverständlich auch Eichhörnchen ein. Das Kleine ist jetzt in der Tierklinik Düppel, wo man sich sich sicher rührend um es kümmert.

Wir danken dem ausrichtenden Ortsverband Berlin Spandau für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf’s nächste Mal. Wir hoffen, dass es dann keine tierischen Notfälle gibt. Wenn doch – wir helfen gern.

Auf den Straßen im Einsatz – Feuerwehrbereitschaft

img-20161016-wa0009 Am 15. Oktober haben wir erneut einen Samstag lang mehr als ein Dutzend Einsätze für die Berliner Feuerwehr abgearbeitet. Bei allen handelte es sich um technische Hilfeleistungen – wobei sich dahinter Vieles verbergen kann. Beispielsweise mussten Ölspuren und Verkehrshindernisse beseitigt und Wasserschäden abgestellt werden. Unterstützt wurden unsere drei Gruppen von einer weiteren Bergungsgruppe aus dem Ortsverband Berlin Pankow.

08-20161015_151351

Das THW unterstützt den Deutschen Bundestag

SAMSUNG CSCDas Reichstagsgebäude und die anderen Liegenschaften des Deutschen Bundestages sind für Berliner THW-Einsatzkräfte ein gewohnter Anblick. Aber in das Parlament kommen auch sie nur selten. Deshalb war die zum wiederholten Male stattfindende Unterstützung für den Deutschen Bundestag im Rahmen der Veranstaltungsabsicherung am Montag, den 23.05.16, eine willkommene Gelegenheit, um sich ein wenig umzusehen.

SAMSUNG CSC

Dennoch, ein touristischer Ausflug in der eigenen Stadt war es für die Einsatzkräfte nicht. Sie waren  im Auftrag der Bundestags-verwaltung eingesetzt, um im sehr unwahrscheinlichen Falle einer Evakuierung der Räumlichkeiten zu helfen. Denn in der Halle des Paul-Löbe-Hauses, direkt gegenüber dem Bundeskanzleramt gelegen, fand eine Veranstaltung für Menschen mit Behinderung statt. Da einige von ihnen auf Hilfsmittel angewiesen sind und beispielsweise bei einem Brand nicht die Treppen zu den Notausgängen hätten überwinden können, standen Helferinnen und Helfer des THW in Bereitschaft, um im schlimmsten Falle zu unterstützen.

SAMSUNG CSC

Wie bereits in den vergangenen Jahren kam es aber nicht zu einem Notfall. So war es auch eine Gelegenheit für die Einsatzkräfte aus Berlin-Mitte, Berlin Pankow, Berlin Treptow-Köpenick und unserem Ortsverband, sich das Innenleben des Bundestages einmal genauer anzuschauen.

Betten für das Bettenhaus – Aufbau der Notunterkunft Heckeshorn

 

20151218_175255_thw_ov-stzErneuter Einsatz im Rahmen der Flüchtlingsarbeit: Am Freitag, den 18. Dezember, haben wir ab 12 Uhr das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) bei der Einrichtung einer Notunterkunft in Berlin-Wannsee unterstützt. Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr verteilten wir 110 Doppelstockbetten für geflüchtete Menschen auf Zimmer in fünf Etagen. Vorher mussten diese, zusammen mit Matratzen, Bettwäsche, Handtüchern und anderen Dingen für den ersten Bedarf der neuen Bewohnerinnen und Bewohner, allerdings aus einem Katastrophenschutzlager des Landes Berlin abgeholt und an den Wannsee gebracht werden.

20151218_191504_thw_ov-stzDie Transportfahrt übernahmen wir gemeinsam mit dem Ortsverband Luckenwalde. Parallel dazu bauten Helferinnen und Helfer aus Berlin Tempelhof-Schöneberg und unserem Ortsverband gemeinsam mit Feuerwehrleuten die ersten Metallbetten in den Wohneinheiten des ehemaligen Bettenhauses der Lungenklinik Heckeshorn auf. Gegen 21:30 Uhr konnten die Zimmer an die Betreiberin der Unterkunft übergeben werden, rechtzeitig bevor in der Nacht die ersten Gäste eintrafen.