Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Action, Technik, Ehrungen – Tag der offenen Tür 2017

Strahlende Gesichter

Strahlende Gesichter – das war das bestimmende Bild des diesjährigen Tages der offenen Tür auf unserem Gelände in Berlin-Lankwitz. Gründe dafür gab es viele. Kleine und große Gäste freuten sich über die Mitmachaktionen und die Technik zum Anfassen, Einsatzkräfte des THW über den zahlreichen und hohen Besuch und zwei langjährige Helfer über die zweithöchste Auszeichnung des THW.

Albrecht Broemme, Michael Bödde, Cerstin Richter-Kotowski, Michael Mathews, Dr. Ute Finckh-Krämer, Hedwig Karkut (v.l.n.r.)

Nachdem die Ortsbeauftragte Hedwig Karkut den Tag der offenen Tür eröffnet und unsere Schirmherrin, Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski, in ihrer Rede das Bedeutung des Ehrenamtes gewürdigt hatte, brachte THW-Präsident Albrecht Broemme während seiner Ansprache noch ein ganz besonderes Geschenk mit. Er bat Michael Bödde und Michael Mathews auf die Bühne. „Die beiden Michas“ sind seit Jahrzehnten absolute Leistungsträger. Gemeinsam prägten und prägen sie, heute stellvertretender Ortsbeauftragter und Gruppenführer der Bergungsgruppe 2, die Arbeit in unserem Ortsverband. Folgerichtig erhielten sie gemeinsam das THW-Ehrenzeichen in Silber, die zweithöchste Auszeichnung, die die Bundesanstalt zu vergeben hat.

Schwebten vom Übungsturm: Die Rettungshunde der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Auch sonst boten Bühne und Umgebung viel zum Staunen. Die Johanniter-Unfall-Hilfe seilte gemeinsam mit unserer Höhenrettung Vierbeiner ihrer Hundestaffel vom Übungsturm ab, die Feuerwehr Blankenfelde demonstrierte die verheerenden Folgen einer Fettexplosion und die Bundeswehr stellte ihren gepanzerten Rettungswagen „Eagle“ vor. Unsere verschiedenen Bergungs- und Fachgruppen demonstrierten ihr Können, Kinder und Jugendliche hatten auf der GKW-Rutsche, an der Spielstraße der THW-Jugend und beim Kistenklettern sichtlich Spaß.

Dr. Ina Czyborra, MdA, und Dr. Ute Finckh-Krämer, MdB, im Gespräch mit THW-Präsident Albrecht Broemme.

Besonders freute uns, dass wir eine hohe Zahl von Ehrengästen begrüßen konnten. Neben der Bezirksbürgermeisterin kam das Mitglied des Bundestages Dr. Ute Finckh-Krämer, die Mitglieder des Abgeordnetenhauses Dr. Ina Czyborra und Sebastian Czaja sowie viele weitere Gäste aus Politik, Partnerorganisationen und Nachbarschaft. Beim Rundgang über das Gelände erfuhren sie nicht nur viel über die Arbeit des THW, sondern lernten auch Kooperationspartner und unseren Hofimker kennen.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Gästen, allen helfenden Händen, unseren Partnerinnen und Partnern und insbesondere bei den Kameradinnen und Kameraden der THW-Ortsverbände Bad Belzig, Gransee und Berlin Tempelhof-Schöneberg für die Unterstützung. Es war ein toller Tag der offenen Tür, den wir gerne wiederholen werden.

Fotos: THW/Juliane Schwartz

Tag der offenen Tür 2017

Am 8. Juli 2017 fand auf unserem Gelände in Lankwitz wieder der traditionelle Tag der offenen Tür statt. Wir haben die Eindrücke des Tages gesammelt.

 

Fotos:

THW/Juliane Schwartz (js)

THW/Oliver Scheele (os)

Erste Sprechfunkausbildung des Jahres

Eine Premiere in unserem Ortsverband: Am Wochenende wurde erstmals eine Sprechfunk-ausbildung des Geschäftsführer-bereiches Potsdam nach einem völlig überarbeiteten Konzept abgehalten.  Seit Anfang des Jahres steht nämlich fest: In Zukunft sollen alle Einsatzkräfte des THW bundesweit eine solche Ausbildung absolvieren. Früher war das nur für bestimmte Aufgaben vorgesehen. Durch die neue Situation wird es also in Zukunft auch in unserer Region mehr Ausbildungswochenenden dieser Art geben.

An zwei Tagen standen standen theoretische und praktische Themen auf dem Programm. So lernten die Einsatzkräfte unter anderem die richtige Sprache, den Umgang mit den Geräten und die Grundlagen des analogen und digitalen Funks. Am Sonntag konnten die Kenntnisse dann unter Beweis gestellt werden. Bei einer mehrstündigen Übung galt es, per Funk übermittelte Punkte auf Karten zu finden. Anschließend mussten diese Koordinaten dann auch mit dem Fahrzeug aufgespürt werden. So konnten neben den Funk- auch die Navigationskenntnisse vertieft werden.

Unsere Ausbildungen vermitteln mehr als nur Fachkenntnisse für die ehrenamtliche Arbeit im THW. Vieles ist auch im Alltag nützlich. Haben Sie Lust, sich bei uns zu engagieren? Schreiben Sie uns für unverbindliche Informationen einfach eine E-Mail.

Ein Steg für Champions

Am Wochenende trifft sie sich wieder: Die deutsche und europäische Elite des Ruderns. Gerade sind die olympischen Spiele mit den spannenden Wettbewerben vorbeigegangen, da treffen sich die Sprinter mit ihren Booten an einem Berliner Wahrzeichen – der East Side Gallery. Damit die Boote heile ins Wasser kommen, haben wir vorab ein bisschen umgebaut.

IMG_0722Das Jetfloat®-System ist vielseitig einsetzbar, auch als dreißig Meter langer Steg für die langen und empfindlichen Ruderboote. Diese können nämlich nicht über die steile Betonwand am Ufer der Spree ins Wasser gelassen zu werden, ohne dabei Schaden zu nehmen. Deshalb stellt das THW seit mehreren Jahren für den Berliner Ruderverband einen Schwimmsteg. Bei mehreren Events im Jahr vertrauen die Sportlerinnen und Sportler auf unsere Kompetenz in Sachen Behelfsbauten.

IMG_0781Gemeinsam mit den Ortsverbänden Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf, Berlin Neukölln, Berlin Reinickendorf und Potsdam bauten unsere Einsatzkräfte am gestrigen Mittwoch die luftgefüllten Kunststoffteile zunächst am Ufer zu handlichen Flächen zusammen, die dann direkt auf dem Wasser verbunden wurden. Über 40 Frauen und Männer aus den Ortsverbänden waren am Abend bis zum Einbruch der Dunkelheit im Einsatz, um den rechtzeitigen Aufbau für die Rennläufe am Samstag und Sonntag zu gewährleisten.

IMG_0862Wer sich unseren Steg und natürlich auch die verschiedenen spannenden Rennen, vom Jedermann-Lauf bis zum Finale der europäischen Königsklasse des Ruderns, anschauen möchte, der findet weitere Informationen auf der Seite der Veranstalter. Am Samstag und Sonntag wird ein umfangreiches Begleitprogramm geboten.

Das THW unterstützt den Deutschen Bundestag

SAMSUNG CSCDas Reichstagsgebäude und die anderen Liegenschaften des Deutschen Bundestages sind für Berliner THW-Einsatzkräfte ein gewohnter Anblick. Aber in das Parlament kommen auch sie nur selten. Deshalb war die zum wiederholten Male stattfindende Unterstützung für den Deutschen Bundestag im Rahmen der Veranstaltungsabsicherung am Montag, den 23.05.16, eine willkommene Gelegenheit, um sich ein wenig umzusehen.

SAMSUNG CSC

Dennoch, ein touristischer Ausflug in der eigenen Stadt war es für die Einsatzkräfte nicht. Sie waren  im Auftrag der Bundestags-verwaltung eingesetzt, um im sehr unwahrscheinlichen Falle einer Evakuierung der Räumlichkeiten zu helfen. Denn in der Halle des Paul-Löbe-Hauses, direkt gegenüber dem Bundeskanzleramt gelegen, fand eine Veranstaltung für Menschen mit Behinderung statt. Da einige von ihnen auf Hilfsmittel angewiesen sind und beispielsweise bei einem Brand nicht die Treppen zu den Notausgängen hätten überwinden können, standen Helferinnen und Helfer des THW in Bereitschaft, um im schlimmsten Falle zu unterstützen.

SAMSUNG CSC

Wie bereits in den vergangenen Jahren kam es aber nicht zu einem Notfall. So war es auch eine Gelegenheit für die Einsatzkräfte aus Berlin-Mitte, Berlin Pankow, Berlin Treptow-Köpenick und unserem Ortsverband, sich das Innenleben des Bundestages einmal genauer anzuschauen.