Schlagwort-Archive: Hochwasser

Übung: Hochwasserbekämpfung vor historischer Kulisse

IMG_9860Hochwasser gibt es zum Glück nicht oft – wenn sie aber kommen, dann muss ihre Bekämpfung reibungslos funktionieren. Das bedeutet auch, dass die großen Pumpen, mit denen das Wasser weggeschafft werden kann, funktionieren müssen. Damit das immer sichergestellt ist, werden die Geräte oft getestet. Deshalb übte unsere auf Hochwasserbekämpfung spezialisierte Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen jetzt an der Schleuse Kleinmachnow.

IMG_9901Mit freundlicher Genehmigung des Wasser- und Schifffahrtsamtes wurde der ganze Technikfuhrpark auf Herz und Nieren getestet. Dabei kam nicht nur die sogenannte Börger-Pumpe zum Einsatz, die auf einem Anhänger mitgebracht wird und bis zu 5.000 Liter Wasser in der Minute bewegen kann. Auch viele  weitere kleinere und größere Maschinen brachten die Einsatzkräfte ans und ins Wasser. Dabei konnten  Wasserspiele beobachtet werden, die allerdings nur ein  schöner Nebeneffekt der Arbeiten sind.

IMG_9863Wir konnten feststellen: Nicht nur unsere Technik, sondern auch die Zusammenarbeit unserer Helferinnen und Helfer klappt hervorragend. Wenn das nächste Hochwasser kommt, was hoffentlich noch lange dauern wird, sind wir gerüstet.

Haben Sie auch Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit in dieser oder einer anderen unserer Gruppen? Bei uns kann sich Jede und Jeder einbringen. Schreiben Sie uns an mitmachen@thw-steglitz.de.

Gegen die Wassermassen: Aus- und Weiterbildung Deichverteidigung

20150829_122429Wie können im Falle eines Hochwassers Deiche verstärkt werden, um effektiver gegen Überflutungen zu schützen? Und welche Technik braucht es, um möglichst schnell damit fertig zu werden? Diesen Fragen gingen Helferinnen und Helfer aus unserem Ortsverband und aus Tempelhof-Schöneberg bei einer Aus- und Weiterbildung in Brandenburg nach.

Gemeinsam mit Einsatzkräften der Feuerwehr und der Bundeswehr fand die Veranstaltung mit Unterstützung des Landkreises Havelland in Klietz statt. Für viele kein unbekannter Ort, einige hatten im nahen Fischbek und in Klietz selbst im Jahr 2013 gegen das Sommerhochwasser gekämpft. Sie verbrachten bis zu 3 Wochen dort, weswegen das Zusammentreffen für sie auch ein Wiedersehen mit Kameradinnen und Kameraden aus diesem Einsatz war.

20150829_143500Nach einer theoretischen Unterweisung wurde viel Wert auf Praxis gelegt. An Stationen erprobten die Einsatzkräfte das effektive Vorgehen beim Befüllen von Sandsäcken und der Verstärkung von Deichen. Dabei halfen auch die reich bebilderten Ausbildungsunterlagen, die das Amt für Umwelt des Landkreises mitgebracht hatte.

Sie möchten auch lernen, bei Hochwasser effektiv zu helfen? Werden sie ehrenamtliche Helferin oder ehrenamtlicher Helfer bei uns! Informationen gibt es unter mitmachen@thw-steglitz.de.

Rückblick mit vielen Ehrungen auf das Jahr nach dem Hochwasser

IMG_1746Ganz vorbei ist das Jahr zwar noch nicht. Aber mit der kalten Jahreszeit kommt auch für uns die Zeit der Nachbereitung. Deshalb feierten wir am Samstag mit über 100 Gästen aus unserem Ortsverband, der Politik, Wirtschaft und anderen Organisationen des Bevölkerungsschutzes unseren Jahresabschluss. Besonders gefreut haben wir uns, dass mit der Bundestagsabgeordneten Dr. Ute Finckh-Krämer, dem Mitglied des Abgeordnetenhauses Dr. Michael Arndt und Bezirksbürgermeister Norbert Kopp Unterstützer aus allen politischen Ebenen gekommen waren.

IMG_1705Auch aufseiten des THW war die Beteiligung hoch. Neben den Helferinnen und Helfern und ihren Freunden und Familien kamen der Landesbeauftragte Manfred Metzger, der Landessprecher Mathias Neumann sowie der Geschäftsführer der Geschäftsstelle Potsdam Jürgen Coym. Denn im Mittelpunkt der Veranstaltung standen zahlreiche Ehrungen, die Landesbeauftragter und Landessprecher gemeinsam vornahmen.

IMG_1582Sehr deutlich wurde das große Engagement und die Einsatzbereitschaft unserer Helferinnen und Helfer bei der Verleihung der Bundesflutmedaille 2013. Mit ihr wird der Einsatz um die Bewältigung des Hochwassers jedes eingesetzten Ehrenamtlichen des THW gewürdigt. Und da wir besonders stark engagiert waren, wurden auch insgesamt 46 Helfer geehrt. Persönlich konnte rund die Hälfte Urkunde und Medaille in Empfang nehmen.

IMG_1761Für ihre 40jährige THW-Mitgliedschaft konnten gleich zwei Helfer geehrt werden: Thorsten Hiller und Herbert Kuckling. Zugführer Kai Mankiewicz wurde für 30 Jahre ausgezeichnet. Helferzeichen in Gold erhielten Maximilian Becker, Robert Koch und Oliver Scheele.

Für seine besonderen Verdienste um die technische Hilfe im Ausland erhielt Jürgen Ertel das Helferzeichen in Gold mit Kranz. Er hatte in diesem Jahr gleich mehrere Wochen im ehrenamtlichen Dienst für die humanitäre Hilfe verbracht, etwa im Mittleren Osten. Die selbe Ehrung erhielt Per Ernst für seine Arbeit mit der THW-Jugend.

IMG_1545Ein ganz besonderes Highlight war übrigens die musikalische Untermalung des Abends: Einer unserer Helfer, der unter dem Künstlernamen Paco Liana als professioneller Tango-Gitarrist arbeitet, gab sein Können zum Besten. Dieser Ausdruck der Vielfalt des persönlichen Hintergrundes unserer Einsatzkräfte beeindruckte auch unsere Gäste sichtlich.

 

Auch Lust auf ein Ehrenamt im THW bekommen? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an mitmachen@thw-steglitz.de oder rufen Sie uns an.

 

Klietz sagt Danke – Auch unseren Helfern

Gruppenführer Mathews mit unserer DankesurkundeDie kleine Gemeinde Klietz wurde vom Hochwasser im Frühsommer schwer getroffen. Direkt in der Nähe von Fischbeck liegend, wo der Deich an der Elbe gebrochen war, standen weite Teile der Kommune unter Wasser. Neben den betroffenen Bewohnerinnen und Bewohnern waren es auch Tiere, die es zu schützen galt. Denn im Ortsteil Scharlibbe sitzt eine Agrargenossenschaft, deren Bestand von 8.000 Schweinen durch die Fluten bedroht waren.

In dieser Region halfen Einsatzkräfte unseres Ortsverbandes über eine Woche bei der Abwehr der Wassermassen. Mit Hochleistungspumpen schützten sie Menschen und Schweine. Sie halfen, beträchtlichen Schaden von den Orten abzuwenden. Dafür bedankten sich Einwohner und Gemeinde nun mit einem Fest zu Ehren aller Helfer. Neben Kräften aus Steglitz-Zehlendorf waren auch die Ortsverbände Neuruppin, Wittenberge,  der örtlichen Feuerwehren, der Bundesforstverwaltung und der Bundeswehr zu dem Fest gekommen.

In seiner Ansprache dankte der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde, Herr dankesurkunde_gemeindeklietzEberhard Wienmeister, all denjenigen, die sich engagiert hatten. Er hatte den Bürgermeister während des Katastrophenfalles vertreten. Anschließend überreichte er ihnen Urkunden und lud sie auf Essen und Getränke ein. Der Abend klang bei Musik und Tanz aus.

Die Helferinnen und Helfer unseres Ortsverbandes besichtigten anschließend die ehemaligen Einsatzstellen, um sich einen Eindruck von den Aufräumarbeiten zu machen. Dabei wurden zum Teil auch Schäden sichtbar, die das Wasser erst beim Abfließen freigegeben hat. In einigen Senken ist es bis heute noch nicht trocken geworden.

Nachbereitung der Hochwassereinsätze noch immer im Gange

Nahansicht Schriftzug MTW wird poliertZum wiederholten Male trafen sich heute Helferinnen und Helfer unseres Ortsverbandes an unserem Standort in Lankwitz, um die Einsätze im Rahmen des Hochwassers im Frühsommer nachzubereiten. Auch wenn die Fluten zurückgegangen sind und die Betroffenen sich ans Aufräumen machen, können sich die THW-Kräfte nicht ausruhen. Denn das Material, das benötigt wurde, muss wieder in seinen Ursprungszustand zurückversetzt werden.

Neben der Reinigung der Fahrzeuge und Gerätschaften heißt das vor allem, Schäden zu begutachten und zu beheben und gegebenenfalls Ersatz zu beschaffen. Denn die tage- und wochenlange Beanspruchung verschleißt vor allem Schläuche, Pumpen, Kabel und anderes Material. Der Arbeitsaufwand ist also weiter enorm.

Auch an dem vom Helferverein gekauften Zusatzgeräten sind Schäden entstanden. Außerdem ist, wie oft in Einsätzen, Bedarf für verschiedenste Neuanschaffungen identifiziert worden. Wenn Sie unseren Ortsverband hierbei unterstützen möchten, finden Sie alle Informationen im Flyer oder im Menübereich Helferverein.