Auf ungewohntem Terrain

img_2510Als die Einsatzkräfte der Johanniter-Unfall-Hilfe am Dienstag auf unserem Gelände in Lankwitz ankommen, ist es dunkel. Bis auf das Blaulicht einiger THW-Einsatzfahrzeuge ist wenig zu sehen. Sofort geht es an die Arbeit. Ein Zugführer des THW weist die Führungskraft des Sanitätsdienstes in die Lage ein: Eine oder mehrere Personen werden vermisst. Zum Glück ist alles nur eine Übung.

img_2502Dennoch beginnen die Helferinnen und Helfer in Rot und Leuchtgelb schnell mit der Arbeit. Sie suchen unser weitläufiges Übungsgelände ab. Gleichzeitig geben ihnen Einsatzkräfte des THW wertvolle Tipps, wie man die in Tunneln und auf den Freiflächen versteckten Übungspuppen und Verletztendarsteller schnell und sicher aus der Gefahrenzone bringt. Nach zwei Stunden ist das große Areal abgesucht und alle Gefundenen werden im eigens aufgebauten Behandlungszelt versorgt.

img_2513Voneinenander lernen – so könnte man unsere Kooperation mit dem Ortsverband Berlin-Süd der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. überschreiben. Verschiedene Organisationen im Bevölkerungsschutz haben verschiedene Aufgaben. Damit wir uns im Ernstfall besser verstehen und gut harmonieren, steht regelmäßig der Erfahrungsaustausch mit dem Sanitätsdienst auf dem Programm. Einige Einsatzkräfte des THW durften den Johannitern schon bei Sanitätsdiensten über die Schulter schauen. Im Gegenzug stellen wir bei Übungen unsere Kompetenzen zur Verfügung. So auch an diesem Dienstag. Dadurch, dass die Einsatzkräfte aus dem Sanitätswesen gezielt eine typische THW-Lage üben konnten, war es uns möglich, Teile unserer Ausbildung kompakt an die befreundete Organisation weiterzugeben.