Vom Einsatz zum Tag der offenen Tür – Kooperation mit der Feuerwache Prenzlauer Berg

Es begann mit einer Feuerwehrbereitschaft, einem gemeinsamen Dienst im Auftrag der Berliner Feuerwehr, den gerade die älteren Mitglieder unseres Ortsverbandes schon lange kennen. Daraus entwickelte sich eine schöne Sommer-Kooperation.

Ende Juli versahen unsere zweite Bergungsgruppe das erste Mal ihren Dienst im Rahmen der Feuerwehrbereitschaft auf der Feuerwache 1300 Prenzlauer Berg. Wie unsere Kameradinnen und Kameraden erfuhren ein historischer Ort: die älteste in Dienst befindliche  Berufsfeuerwehrwache Deutschlands.

Mächtiger Baum versperrt Straße

Der erste, und auch letzte, Einsatz für diesen Samstag sollte dann schnell folgen. Ein umgestürzter Baum erwies sich als so große Herausforderung für Feuerwehr und THW, sodass unser Gerätekraftwagen II mit seiner Mannschaft insgesamt sechs Stunden bis in den späten Nachmittag im Einsatz sein sollte. Gemeinsam mit den Kameradinnen und Kameraden der Berliner Feuerwehr, angerückt mit C-Dienst, Drehleiter, Kran und Rüstwagen, wollte das mächtige Geäst Stück für Stück abgetragen und beseitigt werden, damit die darunterliegende Straße wieder passierbar werden konnte.

Tag der offenen Tür der FW 1300

Auf der Feuerwache kam dann ein Angebot, das wir weder ausschlagen konnten noch wollten: Man fragte unsere Besatzung, ob sie ihre Arbeit und die des THW nicht auf dem Tag der offenen Tür 14 Tage später präsentieren wolle. Zum 135jährigen Jubiläum konnten wir der ältesten Berufsfeuerwache Deutschlands natürlich keinen Wunsch abschlagen. Gleichzeitig war es natürlich auch eine gute Gelegenheit, die langjährige Kooperation zwischen Feuerwehr und THW zu demonstrieren.

Unser Stand auf dem Tag der offenen Tür

Und so kam es, dass zwei Wochen später beim Tag der offenen Tür der Wache in der Oderbergerstraße neben vielen spannenden Feuerwehrfahrzeugen auch der Gerätekraftwagen II unseres Ortsverbandes zu Gast war. Seine Mannschaft stellte nicht nur das Fahrzeug und die Ausstattung vor, sondern informierte auch über die ehrenamtliche Arbeit im THW und in der THW-Jugend. Besonders beliebt waren wohl die Pixi-Bücher „Tom der THW-Helfer“, bis zum Mittag waren sie restlos vergeben. Für die Helferinnen und Helfer aus unserem Ortsverband ergab sich an diesem Tag außerdem wieder einmal die Gelegenheit, sich mit den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr auszutauschen und ihre spannenden Vorführung anzuschauen.

Fortsetzung folgt hoffentlich beim nächsten Tag der offenen Tür!

Schreibe einen Kommentar