Einsatztraining Trupp UL

Um im Einsatzfall auch unter widrigsten Bedingungen die anspruchsvolle Drohnentechnik fachgerecht und sicher bedienen zu können hat sich unser Trupp UL einen heißen Junitag ausgesucht um das Zusammenspiel von Mensch und Maschine praktisch zu üben.
In der Umgebung von Zossen wurde die Basis aufgebaut. Kern der Übung war es, das Zusammenspiel des Teams zu fördern und den Ablauf eines Einsatzes für die UL zu trainieren. Da jeder im Team als Pilot für den Multicopter eingesetzt werden kann, waren alle bei der Erfüllung unterschiedlicher Aufgaben in der Luft gefordert und machten sich mit den verschiedenen Aufgaben und Funktionen vertraut.

Neben dem Freiflug, standen dabei auch komplizierte Manöver, wie beispielsweise das Herantasten an Gebäude oder auch der Umgang mit der Wärmebildkamera auf dem Programm. Auch unterschiedliche Livebild-Übertragungsmöglichkeiten von der Drohne auf Zusatz-Monitore wurde getestet, um im Einsatzfall der Leitung im MTW einen schnelleren Überblick zu ermöglichen.

Der Trupp UL freut sich nach dieser Erfahrung auf weitere Übungen und steht mit seiner Expertise für Einsätze zur Verfügung, wo er sich auch schon früher bereits unter Beweis stellen konnte. So wurde der Trupp bei der Bekämpfung der Wildschweinepest oder auch für der Schadenbesichtigung des einsturzgefährdeten Hauses in Köpenick eingesetzt.
default
 
Die Unterstützung aus der Luft kann allen Einsatzbeteiligten, speziell in unübersichtlichen Szenarien, eine besondere Hilfe sein, um eine schnelle Übersicht zu liefern und Schadenslagen besser einschätzen zu können.
 

Neugierig geworden? Ihr wollt auch gerne Helferinnen und Helfer werden und euch ehrenamtlich engagieren?
Dann meldet Euch mittwochs ab 16 Uhr unter der Telefonnummer 030 / 7755051 oder jederzeit per E-Mail an mitmachen@thw-steglitz.de
Ihr findet uns auch auf TwitterInstagram und Facebook!