Neujahrsgrüße

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

wieder einmal ist ein Jahr in den letzten Zügen, das wir zusammen verbracht haben.

Mit Ausbildungsmaßnahmen haben wir unsere Einsatzbereitschaft sichergestellt – und aktuell sind in 2019 über 3.600 Einsatzstunden aufgelaufen. Daneben gab es auch viele Stunden die der Bereitstellung des Material dienten und andere Arbeiten – nach dem Motto: Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz, sowie  die vielen Stunden der Verwaltung – an der Spitze die Stunden unseres Schirrmeisters – die von uns allen über das Jahr summiert 35.000 Dienststunden betragen. Das sind mehr als im letzten Jahr – und auch die Anzahl der Helfenden ist gestiegen – auf aktuell 134.

Damit will ich es dieses Mal mit der Nachlese des Jahres bewenden lassen.

Dafür möchte ich erneut Danke sagen, für Eure Bereitschaft sich immer wieder einzusetzen für eine Sache die nicht immer einfach oder nach unseren Wünschen ist, uns auch nicht immer zu den Zeiten beansprucht ,die immer nach unserem oder dem Zeitplan unserer Familien, Freunde oder Arbeitgeber ideal sind, zu der wir uns aber alle verpflichtet haben. Bitte gebt meinen Dank auch an all diese genannten weiter.

Auch im nächsten Jahr  gibt es wieder reichliche Herausforderungen, die wir nur mit Zusammenhalt und Teamgeist bewältigen werden – langweilig wird es dabei bestimmt nicht. Ich wünsche uns allen dabei, dass wir wie schon oft,  aus Aufgaben, die wir gemeinsam bewältigt haben, weitere Motivation gewinnen, damit wir uns auch immer wieder diesen Herausforderungen stellen wollen – und auch – weil zufrieden mit unseren Erfolgen – weitere Mitstreiter gewinnen können.

Ich hoffe jetzt doch noch auf ein paar ruhige Tage – bis zum Wiedersehn beim ersten Dienst im neuen Jahr 2020.

Hedi Karkut

Ortsbeauftragte